JAGDSCHLOSS FRIEDRICHSTHAL IN SCHWERIN

1790 errichtete August Georg von Brandenstein nordwestlich von Schwerin ein Sommerhaus. 1797 erwarb Herzog Friedrich Franz I. den Grundbesitz und ließ das Haus angesichts der wildreichen Umgebung zu seinem Jagdsitz umbauen. In diesem Zusammenhang wurde es um zwei halbkreisförmig angelegte Seitenflügel ergänzt, die als Wagenremise und Pferdestall dienten. Weitere Wirtschafts-gebäude im gleichen Baustil kamen dazu. Diese liegen heute auf der anderen Straßenseite und gehören nicht zum Angebot. Die kleine Siedlung mit Jagdschloss, Gasthaus und Chausseegeldeinnehmer wurde 1798 in Friedrichsthal umbenannt. Anfang des 19. Jh. erhielt das Haupthaus ein zweites Geschoss und somit seine heutige Gestalt. Die drei mittleren Achsen wurden hof- und parkseitig mit einem Zwerchgiebel betont, ein Eingangsvorbau mit oberem Austritt (Altan) ergänzt. Zwischenbauten verbanden später die Seitenflügel mit dem Haupthaus. Auf der Rückseite des Hauses schloss sich nach Süden ein Landschaftspark an, der bis zum Neumühler See reichte.

Bei dem Jagdschloss handelt es sich um eine absolut außergewöhnliche Immobilie am Rande der ehemaligen Residenz- und heutigen Landeshauptstadt Schwerin. Das Ensemble sucht einen Liebhaber, der nicht vor einer Komplettsanierung zurückschreckt, dafür aber Sonderabschreibungen nach §§ 7i bzw. 10f EStG geltend machen kann. Das Haus ist in seiner bauzeitlichen Struktur so gut wie unverändert erhalten geblieben. Insbesondere durch die halbrunden Seitenflügel mit den Bohlenbinderdächern erhält das Ensemble seinen einmaligen Charakter und bietet die Chance für eine sehr individuelle und hochwertige Gestaltung.

Friedrichsthal ist ein beliebter Wohnstandort in Schwerin, mit Wald und See in unmittelbarer Nachbarschaft. Eine Nutzung des Anwesens für Wohnzwecke wäre ebenso geeignet wie für touristische Zwecke. Eine Vorplanung für eine gastronomische Einrichtung (Café mit Seminar-/Gesellschaftsräumen) und (Gäste-) Appartements liegt vor. Ein kleines Nebengebäude könnte ein Sauna-/Badehaus werden. Weitere Nutzungskonzepte wie Tagespflege, Generationenhaus usw. sind vorstellbar. Bitte bedenken Sie, dass mit einer Investitions-summe für die Sanierung von mind. 2.5 Mio Euro zu rechnen ist.

Lage:
Ort: D 19057 Schwerin
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Größe:
Nutzfläche : 1.746 m²
Grundstück: ca. 9.110 m²

Baujahr: 1790

Kaufpreis: 298.000 Euro
Courtage/Provision: 7,14 % vom Käufer

Nähere Informationen auf Anfrage. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Besichtigungen nur durchgeführt werden können, wenn Sie uns Ihre Absichten erklären und auf geeignete Weise Ihre Bonität darstellen.

© AltesHaus | Historische Immobilien | Cornelia Stoll | +49 3971 25 85 91 | info@AltesHaus.com | www.AltesHaus.com | Impressum | Home | AGB